Schwache Seiten über interne Verlinkungen stärken

TIPP #3 Schwache Seiten über interne Verlinkungen stärken

Bericht: Piwik: Aktionen -> Seitentitel
Analytics: Verhalten -> Websitecontent -> Alle Seiten
Analyse: Filtern Sie die Liste nach besonders wichtigen Inhaltsseiten mit außergewöhnlich niedrigen Aufrufen.
Maßnahme: Verknüpfen Sie stark frequentierte Inhaltsseiten, die einen thematischen Bezug zu der schwächeren Seite besitzen, wie z. B. Übersichtsseiten oder die Startseite, mit der leistungsschwachen Seite.
Zielsetzung: Erleichtern Sie Google, die Bedeutung der verlinkten Seite besser zu erkennen, sodass die Suchmaschine Ihre schwachen Inhaltsseiten häufiger zu relevanten Suchanfragen auflistet.
Erläuterung: Mit dieser Maßnahme bewirken Sie, dass die schwache Inhaltsseite vom Link juice der linkgebenden Seite profitiert. Der „Link juice“ ist ein Wert, der sich aus der Zusammenfassung von mehreren Link-Eigenschaften, wie z. B. PageRank und TrustRank, ergibt und über die von Backlinks angesteuerten Zielseiten auf intern verlinkte Seiten vererbt wird. D. h., eine intern verlinkte Seite erhält einen Teil dieses Wertes und steigt somit im Ansehen Googles, was zu einer Veränderung der Rankings führen kann. Voraussetzung, um mittels dieser Maßnahme zukünftig mehr Besucher in einer Suchmaschine erreichen zu können, ist auch hier, dass Google bei den Suchmaschinennutzern eine hohe Nutzerzufriedenheit erkennt. Die thematische Verwandtschaft der Seiten und der korrekte Aufbau des Links sind daher eine zwingende Voraussetzung.